Das müssen Azubis vor dem ersten Ausbildungstag erledigen

Das müssen Azubis vor dem ersten Ausbildungstag erledigen

Ausbildungsvertrag endlich unterschrieben und jetzt kann es losgehen mit dem Berufseinstieg! Aber: Vor dem ersten Tag des neuen Ausbildungsplatzes sind noch einige Formalitäten zu erledigen. Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren müssen sich vor dem Berufseinstieg einer ärztlichen Untersuchung unterziehen. Dies gilt auch für die betriebliche Ausbildung. Dein Hausarzt kann einen Test machen. Dort erhalten Sie eine Bescheinigung und reichen diese bei deinem Arbeitgeber ein.

Damit dein Ausbildungsbetrieb dir die Ausbildungsvergütung überweisen kann, benötigst du ein Bankkonto. Viele Banken bieten Sonderkonditionen für Auszubildenden an.

Vermögenswirksame Leistungen beantragen: Dies sind Sparanträge, die dein Arbeitgeber für dich im Rahmen des Vermögensbildungsgesetzes anlegt. Du kannst damit Steuern sparen und vielleicht einen Zuschuss von deinem Arbeitgeber bekommen. Es lohnt sich also, deinen Ausbildungsbetrieb zu fragen. Zusätzlich zu deinen persönlichen Daten benötigt dein Ausbildungsbetrieb eine Steueridentifikationsnummer (IdNr.). Wenn du die nicht weißt, kannst du beim Bundeszentralamt für Steuern nachfragen. Kümmere dich frühzeitig darum, da es einige Wochen dauern kann, bis du deine Nummer erhälst.

Hilfreiche Links

Anzeige

Zurück