Jetzt an der Uni Trier bewerben

Screenshot Webseite Uni Trier www.uni-trier.de

Unter dem Namen „Das geht!“ hat die Universität Trier in der Corona-Zeit ein umfassendes Angebot entwickelt, durch das sie Studieninteressierte die Möglichkeit gibt, die Universität digital kennenzulernen. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie geht einiges an der Uni Trier. In Videochats können Interessierte unkompliziert mit Studierenden ins Gespräch kommen.
In den Live-Workshops „Ab in die Zukunft“ helfen Berater dabei, das passende Studienfach zu finden. Un im digitalen Schnupperstudium dürfen Studieninteressierte an regulären Lehrveranstaltungen teilnehmen.
Mehr als 100 Bachelor- und Masterstudiengänge bietet die Universität Trier an. Fast alle sind zulassungsfrei und können sowohl im Sommer- als auch Wintersemester begonnen werden. Nur die wenigen zulassenbeschränkten Bachelorstudiengänge starten erst wieder zum Wintersemester: Biologie, Geografie und Grundschulbildung im Lehramt, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Sozial- und Organisationspädagogik und Umweltbiowissenschaften.
Der Masterstudiengang Psychologie ist ebenfalls zulassenbeschränkt. Für ihn endet die Bewerbungsfrist bereits am 15. Januar. Neu ist, dass der Studienbeginn im Bachelorstudiengang Klinische Pflege auch zum Sommersemester möglich ist. Bei dem zum Wintersemester 2020/21 umgestalteten Bachelor schreiben sich Studieninteressierte an der Trierer Uni ein und absolvieren im Verlauf des Studiums Praxiseinsätze. Die Studierenden erreichen mit dem Ende der hochschulischen Ausbildung gleichzeitig den Bachelorabschluss und die staatliche anerkannte Berufszulassung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann.
Die Vorlesungszeit im Sommersemester beginnt am 06. April. Erstsemester werden wieder mit einem Orientierungsprogramm begrüßt.

Zurück